Back to top

Sebis Workshop, 19. September 2019

Last modified Sep 19

 Informationen zum Sebis Workshop am 19. September 2019

 

Termindetails

Datum

Donnerstag, 19. September 2019

Uhrzeit

17:00-19:15 Uhr (mit anschließendem Stammtisch ab 19:15 Uhr)

Ort

Institute for Advanced Study (IAS), Garching Forschungszentrum

Raum

Faculty Club (3.Stock)

Adresse

Lichtenbergstraße 2a, 85748 Garching bei München

 

Agenda

Uhrzeit  

Inhalt

Sprecher

16:45

Kaffee und Ankunft

Alle Teilnehmer

17:00

Vorstellungsrunde

Einführung und Überblick aktueller Forschungsarbeiten

Alle Teilnehmer

 

Enterprise Architecture Management

Seit mehreren Jahren forscht der sebis Lehrstuhl im Bereich Enterprise Architecture Management (EAM). Mit unserer Forschung erweitern wir das Wissen in der EAM Community kontinuierlich. Aktuell bearbeiten wir Themenfelder wie Skalierung von agilen Praktiken, Agile EAM, API Economy und interorganisationale EAM Prozesse. Im Rahmen des Vortrages stellen wir einige dieser Projekte vor.

Ömer Uludağ,
Fatih Yilmaz,
Gloria Bondel

 

Management von Microservice-basierten IT-Architekturen mit Hilfe von Laufzeitinstrumentierung

In diesem Vortrag stellen wir einen neuartigen Ansatz für das Management von Microservice-basierten IT-Architekturen vor, der mittles Laufzeitinstrumentierung die gegenwärtige IT-Landschaft analysiert und relevante IT Artefakte automatisiert und kontinuierlich dokumentiert. Hierbei führen wir eine neue Integrationsschicht ein, die statische Information aus verschiedenen Datenquellen (insbesondere auch EA Modellen) mit Laufzeitdaten synchronisiert und zu einem dynamischen Unternehmensgraphen zur Laufzeit zusammenführt. Dieser Graph ermöglicht es verschiedenen Interessensgruppen, für sie relevante Analysen durchzuführen und Aktionen anzustoßen.

Martin Kleehaus

 

Kollaboratives Datenmanagement in heterogenen Datenlandschaften

Midas ist ein Forschungsprojekt mit dem Ziel, Data-Science-Teams einen schnellen und flexiblen Zugriff auf Daten in einem verarbeitbaren Format zu ermöglichen. Das System kombiniert Datenkatalogisierungsfunktionen mit der direkten Abfragbarkeit von verschiedensten Datenquellen über SQL. Es implementiert einen neuartigen, Graph-basierten Ansatz zur Virtualisierung von Datensätzen über mehrere Speichertechnologien hinweg.

Patrick Holl

 

 

LegalTech & German Natural Language Processing

Einer der Forschungsschwerpunkte des sebis Lehrstuhls ist die semantische Analyse deutscher Rechtstexte mit Natural Language Processing (NLP) Techniken. Hierzu haben wir interdisziplinäre Teams gebildet, in denen Forscher mit Praxispartnern aus verschiedenen Disziplinen innovative und praxiszugewandte Lösungen erarbeiten. Dieses Jahr berichten unter anderem über eine Kooperation mit dem Bauingenieurswesen zum Thema Compliance Checking, sowie über eine am Lehrstuhl entwickelte Open Source Bibliothek für Natural Language Generation in deutscher Sprache.

 

Daniel Braun,
Sascha Nägele,
Ingo Glaser

 

 

Identitätsmanagement in Blockchain-basierten Systemen

Die Nutzung von Blockchain-basierten Systemen setzt, trotz hoher Sicherheit der Blockchain, voraus, die Akteuere in Transaktionen korrekt identifizieren zu können. Herr Gallersdörfer stellt dazu Zwischenergebnisse seiner aktuellen Forschung vor, in der er öffentliche Identitäten in Smart Contracts abbildet. Anhand eines beispielhaften Use Cases erläutert er die konkrete Funktionalität, Vorteile und Limitationen seines Ansatzes.

Ulrich Gallersdörfer

19:15

Stammtisch und Diskussion (Brotzeit, Bier, nicht-alkoholische Getränke)

Alle Teilnehmer

 

 Wie immer bieten wir unseren Gästen die Gelegenheit zur Diskussion mit Brotzeit und Getränken. Parallel dazu besteht die Gelegenheit, sich über ausgewählte Demos von Forschungsprototypen auszutauschen:

  • Midas (Patrick Holl)

 

Files and Subpages

There are no subpages or files.