Back to top

Lebenslauf Prof. Dr. Florian Matthes

Last modified Jul 13

  

Lehrstuhl Informatik 19
Software Engineering betrieblicher Informationssysteme (sebis)
Institut für Informatik
TU München
Boltzmannstrasse 3
D-85748 Garching bei München

Anreise nach Garching
Raum: 1.12.54 (Anzeige Raumplan)

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Matthes forscht in den Bereichen betriebliche Informationssysteme und Software Engineering fokussiert auf Technologien, die die digitale Transformation von Unternehmen und Gesellschaften vorantreiben: Management von Unternehmensarchitekturen, Social Software Engineering sowie Service-Plattformen und ihre Ökosysteme. Als Leiter der Fachgruppe für Softwarearchitektur der Gesellschaft für Informatik, Beiratsmitglied der Ernst Denert-Stiftung für Software Engineering und Organisator internationaler Fachveranstaltungen fördert er die Zusammenarbeit zwischen Praktikern und Wissenschaftlern in der Informatik und der Wirtschaftsinformatik.

Seit 2014 erweitert er diese Arbeiten durch die Einbindung von Wissenschaftlern und Praxisexperten aus dem Rechtsbereich, mit dem Ziel, ein besseres gemeinsames Verständnis des Zusammenspiels informatischer, ökonomischer und rechtlicher Modelle in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft zu erzielen (LexAlyze).

Frühere Stationen seiner Laufbahn waren die J.W.-Goethe-Universität Frankfurt (Diplom 1988), die Universität Hamburg (Promotion 1992), das Digital Equipment Systems Research Center in Palo Alto (Researcher 1992-1993) und die TU Hamburg-Harburg (Professur 1997-2002). Er war bis 2010 Studiendekan der Fakultät für Informatik und Mitglied des Vorstands Lehre der TU München. Er ist Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der CoreMedia AG (1996) und der infoAsset AG (1999) mit insgesamt über 160 Mitarbeitern.

CV: http://wwwmatthes.in.tum.de/pages/88bkmvw6y7gx/sebis%20Public%20Website/Team/Prof.%20Dr.%20Florian%20Matthes

Schlüsselpublikationen (Stand 2010)

Publikationsliste: http://wwwmatthes.in.tum.de/wikis/sebis/publications

Buckl S, Matthes F, Schweda CM: “Utilizing Patterns in Developing Design Theories”. In: International Conference on Information Systems (ICIS 2010), St. Louis, MI, USA. 2010; paper 122. http://aisel.aisnet.org/icis2010_submissions/122

Buckl S, Matthes F, Neubert C, Schweda CM: “A Wiki-based Approach to Enterprise Architecture Documentation and Analysis”. In: 17th European Conference on Information Systems (ECIS2009), Verona, Ital. (Newell S, Whitley EA, Pouloudi N, Wareham J, Mathiassen L eds.) 2009; 1476-1487. http://is2.lse.ac.uk/asp/aspecis/20090122.pdf

Buckl S, Ernst A, Lankes J, Matthes F, Schweda CM: “Enterprise Architecture Management Patterns - Exemplifying the Approach”. In: The 12th IEEE International EDOC Conference, München. 2008; 393-402. http://dx.doi.org/10.1109/EDOC.2008.5071777

Matthes F: Softwarekartographie“. Informatik-Spektrum. 2008; 31 (6): 527-536. http://dx.doi.org/10.1007/s00287-008-0289-2

Wittenburg A, Matthes F, Fischer F, Hallmermeier T: Building an integrated IT governance platform at the BMW Group”. Int. J. Business Process Integration and Management. 2007; 2 (4): 327-337. http://dx.doi.org/10.1504/IJBPIM.2007.017757